Dr. Jenny berichtet.

bin heute Morgen mit Kopfschmerzen aufgewacht. Dachte mir, ich werfe mir Aspirin ein. Soll ja helfen. Die aus den USA im Tausenderpack. Wenige Minuten später hatte ich nicht nur Kopfschmerzen, sondern auch noch starke Magenkrämpfe. Ich hatte noch nie derartige Nebenwirkungen bei Aspirin-Tabletten – dass es an den Tabletten liegen könnte, kam mir erst letztens, bestätigt hat es sich wohl heute. Ich hatte damals bei der Einweihungsfeier welche genommen, danach war mir höllisch schlecht, und irgendwann vor einigen Tagen habe ich mir auch eine eingeworfen und der Tag war quasi gelaufen.

Und was macht der gängige Internet-Nutzer? Richtig: Er googelt und fragt Wikipedia.

Habe deshalb auch mal bei Google gegoogelt, und bin bei Gesundheit.com herausgekommen mit folgenden Fakten:

Insgesamt berichtete nur 5,5 % der Studienpopulation über Nebenwirkungen, wobei es sich bei 75 % der Nebenwirkungen um gastrointestinale Symptome handelte. (…) Obwohl manche Menschen vor Acetylsalicylsäure zurückschrecken, weil sie Magenbeschwerden befürchten, haben die meisten Leute keine Schwierigkeiten bei der Einnahme von Acetylsalicylsäure – tatsächlich sind es weniger als sechs Prozent der Menschen, die Acetylsalicylsäure wegen Magenbeschwerden nicht nehmen können.

Bei Wikipedia fand ich folgendes heraus:

Die bei analgetischer Dosierung auftretenden Nebenwirkungen sind meist leichterer Art: Übelkeit, Sodbrennen und Erbrechen werden relativ häufig beobachtet. (…) Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft weist darauf hin, dass Acetylsalicylsäure aufgrund ihrer Reizwirkung bei regelmäßiger Einnahme Schleimhautreizungen, Blutungen im Magen-Darm-Trakt und Magengeschwüre verursachen kann.

Klingt ja mal alles sehr verlockend. :liaf Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, warum das bei mir auf einmal einschlägt wie Bombe, trotzdem werde ich Aspirin in Zukunft meiden. Besser Kopfschmerzen als den ganzen Tag über über der Schüssel zu hängen …

***

Aspirin

13. November 2007 um 16:53 Uhr

Blogroll, Klugschiss

19

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...


19 Kommentare

Ich kriege auch Magenzwicken von Aspirin. Kann deswegen nur empfehlen, in der Apotheke einfach mal nach ner Alternative zu fragen – gibt ja genug… Paraprofen und Ibucetamol und wie sie alle heißen…

Vielleicht triffst Du ja den ein oder anderen Staubsauger auf dem Weg…


Bei mir hilft bei lästigen Kopfschmerzen auch CocaCola. Möglichst kalt und mindestens ein Liter.

Nein, die musst Du nicht in 2 Minuten trinken, denn dann bekommst Du auch Magenbeschwerden.


man sollte kein medikament auf so regelmäßiger basis nehmen. aspirin ist ein blutverdünner, je nach verfassung kann das noch ganz andere nebenwirkungen haben. daß man damit mit der zeit die nieren ganz gut schädigt ist ja ziemlich bekannt, man kann aber auch je nach verhütungspräparat nette schmierblutungen bekommen. zum beispiel.
will ja auch nich zu investigativ agieren hier, aber wenn das mit den kopfschmerzen so regelmäßig bei dir auftritt bzw du schon morgens mit kopfschmerzen aufwachst, würde ich mal mutmaßen, daß du es evtl mit migräne zu tun hast. :nixwiss


Dr Simon rät: Paracetamol!


Simon: Dr Simon rät: Paracetamol!

oh gott. davon krieg ich immer die schönsten träume (ist ja bekannt).

aber nichts im gegensatz zu diesen nebenwirkungen. :|


Es könnte auch möglich sein, dass die Kopfschmerzen durch Verspannungen im Nacken-Schulterbereich hervorgerufen werden, da würde schon ne Massage von Sven helfen.
Ich hab mir 2002 ne 300-Packung Aspirin aus USA mitgebracht und mehr als die Hälfte davon 2005 weggeworfen, weil das Haltbarkeitsdatum abgelaufen war. Magenschmerzen bekam ich nur, wenn ich versucht habe, bei Grippe die Tagesdosis einzunehmen.


oh oh, die guten bösen alten aspirin-tabletten …


Kaffee. :kls Magst du nicht, weiß ich. Aber: Nase zu halten, ansetzen und in drei Zügen runter damit. Hilft bei mir jedes Mal. Aber du magst ja nicht hören. -.-

jeannie: da würde schon ne Massage von Sven helfen.

Oder ein richtiger Stuhl vor ihrem PC hier zu Hause. Ich saß da neulich mal knapp ne halbe Minute drauf, als ich den PC runtergefahren habe. Ich hab immer noch Druckstellen. :no:

bogus: auch je nach verhütungspräparat nette schmierblutungen bekommen.

Du solltest die Gummies, die Jenny dir als Gewinn geschickt hat, nicht einnehmen. Selber Schuld, dass du jetzt schmierig blutest. oO


@ Zfen: Druckstellen am Kopf? Wie sitzt du den auf einem Stuhl?


Am anderen Kopf … Der mitm Zipfel dran. oO


zfen: Am anderen Kopf … Der mitm Zipfel dran.

Aber dafür brauchst doch kein Aspirin, oder?


Nein, ich habe ihn in Kaffee gebadet. :kls


oder hat ihn Jenny massiert?


omg … wenn ich keine Aspirin mehr nehmen könnte, würde ich wahnsinnig werden Ii“ Oo


Helmut: oder hat ihn Jenny massiert?

Nein. Es war tatsächlicht der Stuhl, der die Druckstellen verursacht hat.


Ab einem gewissen Alter (30+) hat die blutverdünnene Wirkung von Aspirin noch einen zweiten positiven Nebeneffekt – Es reduziert die Gefahr eines Herzinfarkts.


@ Mitschreiber: Wenn man die mögliche Magenblutung überwunden hat, freut man sich bestimmt, dass man keinen Herzinfarkt davon bekam.
Für Blutverdünnung reichen schon 100 mg in einer Tablette. Bei Schmerzen nimmt man 500 mg


Ein Herbstspaziergang an der frischen Luft und zur Not eine Paracetamol helfen mir bei Kopfschmerzen. Aspirin vertrage ich auch nicht so. Gute Besserung!


Heiko: Vielleicht triffst Du ja den ein oder anderen Staubsauger auf dem Weg…

:rofl:

Daniel: Bei mir hilft bei lästigen Kopfschmerzen auch CocaCola. Möglichst kalt und mindestens ein Liter.

Cola habe ich meist noch seltener da als irgendwelche Kopfschmerztabletten.

bogus: will ja auch nich zu investigativ agieren hier, aber wenn das mit den kopfschmerzen so regelmäßig bei dir auftritt bzw du schon morgens mit kopfschmerzen aufwachst, würde ich mal mutmaßen, daß du es evtl mit migräne zu tun hast. :nixwiss

So oft habe ich das auch nicht. Ich tipp hierbei auch eher auf Kontaktlinsen als Störfaktor. Aber muss mir hier eh mal einen Arzt suchen, von daher kann man das ja miteinander verbinden.

simon: Dr Simon rät: Paracetamol!

Danke!

Zfen: Aber du magst ja nicht hören. -.-

Kaffee ist ja auch ein widerliches Gesöff.

Heiko: Ab einem gewissen Alter (30+) hat die blutverdünnene Wirkung von Aspirin noch einen zweiten positiven Nebeneffekt – Es reduziert die Gefahr eines Herzinfarkts.

Noch acht Jahre Zeit. :freu

Zuckerbäckerin: Gute Besserung!

Danke!