heute war ich zum ersten Mal seit Abitur (2007) mal wieder auf einem Klassentreffen … also, es war schon mal irgendwann eines, aber das hab ich wohl irgendwie verpasst. Nun ja, was soll ich sagen, irgendwie weiß ja jeder, wie das auf so Klassentreffen abläuft. Es wird gefragt, was der andere so macht, wer inzwischen verheiratet ist, wieder geschieden und wer sich als letztes vor den Zug geworfen hat. Das Typische halt.

Für mich, vom Wirtschaftsgymnasium kommend, war es sowieso klar, niemals je wieder etwas mit so einem Zeug wie BWL und VWL zu beschäftigen. Davon habe ich schon genug psychische Schmerzen davongetragen, heute habe ich dafür Projektwochen in der Berufsschule.
Es gibt aber tatsächlich Menschen, die das jetzt beruflich ausüben (so was wie … Industriekauffrau, Steuerfachangestellte …) oder sogar studieren (!). Gut, meinen Respekt. Aber ich will trotzdem nix von irgendwelche Paragraphen, Prüfungen in Schieß-Mich-Tot-Recht oder von Makro- und Mikroökonomie wissen. Alles mit Wirtschaft ist scheiße. Außer Geldpolitik. Ich fang auch nicht an darüber zu referieren, wie man RGB-Werte in Hexadezimalzahlwerte umwandelt. So.

Und weil’s so toll war, oder weil ich dachte, dass es noch toller werden könnte, haben vier andere und ich noch beschlossen, in eine Bar/Lounge/Wasauchimmer zu gehen. Dort trafen wir erst mal einen, den alle herzlich begrüßten. Also, ich begrüßte ihn mit „Wer ist das denn?“. Hab dann mitbekommen, dass das anscheinend einer aus der Paraklasse war. Gut, man muss ja nicht alle kennen, die mit einem Abi gemacht haben. :nixwiss
Nachdem dann die Musik jegliches Gespräch quasi übertönte, führte ich (!) mit meiner ehemaligen Klassenkameradin Anne Gespräche über ihr Studium. Keine Ahnung, was sie eigentlich studiert, aber irgendwas, wo sie viel rumfliegt und so. Zumindest hab ich nur so viel verstanden, obwohl sie mir ins Ohr geschrien hat. Nach vielem weiterem Blabla (beziehungsweise nach einem Getränk) bin ich dann auch aufgebrochen („Also Leute, ich geh dann jetzt mal! Chrissi, kannst Du mir meine Jacke geben?“), hab meine Jacke angezogen, hab mich verabschiedet („Tschusen!“) und bin zum Bahnhof. Ich sollte solche Entscheidungen öfter mal innerhalb weniger Minuten entscheiden und umsetzen.

Jetzt bin ich daheim in Stuttgart und froh, dass ich mir gestern noch eine Fanta beim Pizza-Service meines Vetrauens mitbestellt habe. Also, die Fanta war ja auch nur mit drin wegen Mindestbestellwert. Aber immerhin hab ich jetzt noch was zu trinken. Wollte heute ja eigentlich voll feiern und mich betrunken von meinem Bruder abholen lassen (also ich betrunken, er nüchtern) und am nächsten Tag leckeres Papa-Essen essen. Aber nein. Das hat nicht sollen sein.

***

Klassentreffen

29. Dezember 2008 um 00:44 Uhr

Retrospektive, Schule

13

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...


13 Kommentare

Och ja, Klassentreffen. Man geht hin, in der Hoffnung, die Leute hätten sich verändert….


LOL .. ich kanda so gut achfühlen. Hab auch WG hinte rmir und für mich war dann auch klar, nie wieder was mit BWL und so … naja in der Beru8fsschule hatte ich fast alles nommal und auch hier an der HdM werde ich dazu noch ne Vorlesung bekommen – dieses Thema läßt mich irgendwie net los :bogus


LOL .. ich kann da so gut nachfühlen. Hab auch WG hinter mir und für mich war dann auch klar, nie wieder was mit BWL und so … naja in der Berufsschule hatte ich fast alles nommal und auch hier an der HdM werde ich dazu noch ne Vorlesung bekommen – dieses Thema läßt mich irgendwie net los :bogus


Als Mediengestalerin wirst Du aber ums Schieß-Mich-Tot-Urheberrecht nicht herumkommen. Ist dann allerdings Schieß-Mich-Tot-Recht mit praktischen Bezug – Auch für Deine zukünftigen Honorare. :yes:

Unsere Klassentreffen waren erst Jahre später, was ich ganz gut fand, denn wenn die alle Jahr gewesen wären wäre ich nicht gekommen. Das zweite ließ ich aber auch aus. Ich hatte keine Lust zu erzählen, dass ich arbeitslos war und nur hilflose Blicke zu ernten – weil man ja keinen Job für mich hat.


Oha, super Klassentreffen. Mal schauen wie meine so werden. :p


Ich hatte sowas bis jetzt noch nicht…schade eigentlich…



Auf mein erstes Klassentreffen bin ich auch schon gespannt ;D


Ei Oo Ich verkörper alles was du nicht magst -> Bürokauffrau -> Handelsfachwirtin -> Bezug zum Betriebswirt.

Kannst du mir noch in die Augen sehen? *lach* Bzgl. Klassentreffen, auf sowas kann ich persönlich getrost verzichten. Ist eben so wie du es in den ersten Sätzen beschrieben hast. Und bei den Meisten interessiert es mich sowieso nicht was die geworden sind, erlebt haben etc … :D


Klassentreffen gehen immer gleich aus… mit den Leuten, mit denen man auch in der Schule nix zu tun hatte, sitzt man auch nicht zusammen und wechselt wenns hochkommt zwei Worte. Die Grüppchen von damals bestehen auch heute noch und man setzt sich halt automatisch zu denen, die man leiden kann. ;)

Wirtschaftsgymnasium war schrecklich, von meinem Jahrgang studieren das auch einige! Frage mich immer, wie man sich das freiwillig antun kann… Andererseits wissen die wenigstens, was auf sie zukommt, im Gegensatz zu denen vom allgemeinbildenden Gymi, die BWL studieren, weil sie nicht wissen, was sie eigentlich machen wollen. ;)

Cheers!


jeannie: Och ja, Klassentreffen. Man geht hin, in der Hoffnung, die Leute hätten sich verändert….

Eigentlich geh ich dahin, weil ich weiß, dass es niht so ist … zumindest nicht in so kurzer Zeit. :-)

Der MfG: Hab auch WG hinte rmir und für mich war dann auch klar, nie wieder was mit BWL und so … naja in der Beru8fsschule hatte ich fast alles nommal und auch hier an der HdM werde ich dazu noch ne Vorlesung bekommen – dieses Thema läßt mich irgendwie net los :bogus

Es ist überall! :liaf

Marc: Als Mediengestalerin wirst Du aber ums Schieß-Mich-Tot-Urheberrecht nicht herumkommen. Ist dann allerdings Schieß-Mich-Tot-Recht mit praktischen Bezug – Auch für Deine zukünftigen Honorare. :yes:

Man kommt als Mensch nie um das Thema Recht herum, aber man muss sich ja nicht mehr antun als nötig. :kls

Marc: Unsere Klassentreffen waren erst Jahre später, was ich ganz gut fand, denn wenn die alle Jahr gewesen wären wäre ich nicht gekommen.

Och, ein Mal im Jahr lasse ich mich gern dazu überreden. :nixwiss

Patrick L.: Oha, super Klassentreffen. Mal schauen wie meine so werden. :p

Einfach noch mal durchlesen. :liaf

Kathi: Ich hatte sowas bis jetzt noch nicht…schade eigentlich…

Hattet ihr keine organisationsgeilen Schüler?

Anne: Auf mein erstes Klassentreffen bin ich auch schon gespannt ;D

Es wird spitze!

Sheela: Kannst du mir noch in die Augen sehen? *lach*

Irgendwer muss es ja machen. :kls

Beccy: Andererseits wissen die wenigstens, was auf sie zukommt, im Gegensatz zu denen vom allgemeinbildenden Gymi, die BWL studieren, weil sie nicht wissen, was sie eigentlich machen wollen. ;)

Wie die meisten aufs WG gehen ohne zu wissen, was eigentlich auf sie zukommt, nur eine Stufe früher. ;)


[…] und Bekannte wieder. Auch an mir ist das nicht vorbei gegangen und schwupdiewup wird das erste Klassentreffen unserer Grundschulklasse organisiert. Im Gegensatz zu den Leuten, die mir in den darauf folgenden […]


Netter Beitrag!

Gruß