Wasen

ich habe das Glück, immer auf Bahnstrecken nach Hause zu kommen, die am Wasen liegen. Dazu kommt noch, dass ich das überaus große Glück habe, die Bierzelt-Musik live in meinem Wohnzimmer (das so klein ist, dass es gleichzeitig Küche, Klo und Flur ist) zu hören. Allerdings entschädigt mich der gigantische Ausblick – zumindest bis dreiundzwanzig Uhr. Dann wird’s zappenduster.

Neulich fuhr ich mit der U1 von der Arbeit zu mir nach Hause. An der Mercedesstraße stiegen zwei Jungs ein, die einiges an Stoffgetier mit sich herum trugen. Ich würdigte sie keines Blickes – nicht, dass sie sich noch dachten, dass ich es gut finden würde, das Geld für so einen Scheiß wie Lose aus dem Fenster zu werfen. Dann sich lieber durch die ganzen Stände futtern oder eine Maß zischen.

Gegenüber der beiden Jungs saß ein etwa fünfjähriges Mädchen auf dem Schoß ihres Vaters und weinte. Also, wirklich herzzerreißend. Weil die beiden Jungs so viele schöne Stofftiere hatten. Und sie keines. Und der Papa einfach nicht gut genug fürs Dosen-werfen war. Ich starrte auf die beiden Buben, die jeweils fünf Stofftiere in ihren Händen hielten und wünschte mir für einen Moment etwas Gerechtigkeit auf der Welt.

Ach, kannste vergessen. Ehrlich.

Ich fuhr weiter nach Hause – mit Geheule im Ohr, und dankte insgeheim irgendwem, der dafür gesorgt hat, dass die Strecke zum VfB-Stadion nicht mehr auf meinem jetzigen Heimweg liegt. Und um sechs noch nicht so viele Betrunkene vom Wasen aus auf dem Heimweg sind. Fußball-Fans und Betrunkene auf einmal geht einfach mal gar nicht.

***

Wasen-Erzählungen

20. April 2010 um 22:44 Uhr

Die Welt, Wohnen, Ă„rgernis

11

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...


11 Kommentare

ich ich ich…
hab schon angst bekommen als ich den titel gelesen hab, dass du ohne mich gegangen wärst!


dein klo steht in der küche?

–tb


Also an der Losbude bin ich immer voll der Looser.


Das ist ja zum Heulen. Da möchte man gleich Kuscheltiere verteilen gehen in der S-Bahn und U-Bahn…


Das geht auch vorbei. Da denk ich mir jedes Mal zur Wiesn auch ;)


Ach krass, egoistische Blagen, diese Jungs. An Karneval landete auch ein Plüschtier in unserer Gruppe und eine Bekannte schnappte es sich, einen pinken Hasen, hielt es einem Kind mit längeren Haaren auf dem Arm von Papi vor die Nase, fragte: Na, willst du es haben?, und das Kind rief bloß: ICH BIN EIN JUNGE!


tux: hab schon angst bekommen als ich den titel gelesen hab, dass du ohne mich gegangen wärst!

Ein Termin müsste trotzdem mal gefunden werden.

tb: dein klo steht in der küche?

Nicht ganz, eine winzige Übertreibung war schon dabei. Aber wenn man sich bemüht, kann man um die Ecke in die Küche gucken.

Helmut:
Also an der Losbude bin ich immer voll der Looser.

Loosbude. Ahahaha.
-.-

Tim: Das ist ja zum Heulen. Da möchte man gleich Kuscheltiere verteilen gehen in der S-Bahn und U-Bahn…

Ja. das sollten wir tun. Kuscheltieren sammeln und austeilen. Oder auf dem Wasen verkaufen.

Michi: Das geht auch vorbei. Da denk ich mir jedes Mal zur Wiesn auch

Ach was. Niemals.

stiller: An Karneval landete auch ein Plüschtier in unserer Gruppe und eine Bekannte schnappte es sich, einen pinken Hasen, hielt es einem Kind mit längeren Haaren auf dem Arm von Papi vor die Nase, fragte: Na, willst du es haben?, und das Kind rief bloß: ICH BIN EIN JUNGE!

Both sides of a story und so. :kls


Ich hätt den pinken Hasen genommen… ich mag Hasis und bei Stofftieren krieg ich immer so ein „Haben Wollen“ Drang.


Was hat denn der VFB für komische Fans? Meiner Erfahrung nach sind Fußball-Fans und Betrunkene dieselbe Personengruppe. (Was nicht ausschließt, dass es Betrunkene gibt, die keine Fans sind, aber andersrum? Wird ne seltene Spezies sein, die ich noch nie in freier Wildbahn gesehen habe.)


krisz: Was hat denn der VFB für komische Fans? Meiner Erfahrung nach sind Fußball-Fans und Betrunkene dieselbe Personengruppe. (Was nicht ausschließt, dass es Betrunkene gibt, die keine Fans sind, aber andersrum? Wird ne seltene Spezies sein, die ich noch nie in freier Wildbahn gesehen habe.)

Das hängt vom Spielausgang ab. Bei einem Unentschieden ohne große Bedeutung wird weniger getrunken als bei einem Sieg oder einer Niederlage. :D


Helmut: Ich hätt den pinken Hasen genommen… ich mag Hasis und bei Stofftieren krieg ich immer so ein „Haben Wollen“ Drang.

Mit so Zeug kann ich inzwischen gar nichts mehr anfangen.

stiller: Das hängt vom Spielausgang ab. Bei einem Unentschieden ohne große Bedeutung wird weniger getrunken als bei einem Sieg oder einer Niederlage.

Ich habe als Nicht-Fußball-Fan dem nichts mehr hinzuzufügen. :nixwiss