die Ratten werden langsam alt – und das merkt man. Zweieinhalb Jahre haben sie auf dem Buckel, maximal drei Jahre werden sie, sagt man.

Die eine war schon öfters beim Tierarzt. Kopfschiefhaltung, gestörter Orientierungs- und Gleichgewichtssinn, Probleme beim Klettern. Wir nennen sie auch liebevoll „die behinderte Ratte“, weil es teilweise echt komisch aussieht, wenn sie so verwirrt im Käfig umher läuft. Der anderen Ratte geht es so weit eigentlich ganz gut, nur kleine Einschränkungen beim Klettern.

Blöd ist in der Hinsicht natürlich, dass man den Käfig etwas umgestalten muss, der immerhin fast ein Meter hoch ist, weil die Ratte ständig herunterfällt. Um die Verletzungsgefahr zu verringern, kamen auch die ganzen „Spielsachen“ vom Boden weg, was aber den Spaßfaktor für die beiden sehr reduzierte.

Heute kam deswegen ein neuer Käfig her, der etwa halb so hoch ist, aber weniger Gefahren birgt. Und weil’s eigentlich ein Hamsterkäfig ist, war auch irre viel Spielzeug dabei. (Unter anderem ein Hamster-Klo – mit Streu, Wahnsinn.) Den Ratten scheint’s ganz gut zu gefallen, mir auch, weil es mir nicht nur den Geldbeutel (immerhin alles in allem ’n Hunni) erleichterte, sondern auch das Gewissen.

Und morgen erzähle ich Euch, wie ich verwundete Tauben zum Tierarzt bringe.

Gedenktag des Tages: Tag der Zahngesundheit.

***

Neues Heim

25. September 2010 um 20:31 Uhr

Tierisch

10

Gefällt mir! (3 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...


10 Kommentare

Sieht gechillt aus in der Hängematte.


Warum Ratten und nicht Hamster?? Hamster sehen genauso aus – bloß ohne den hässlichen Schwanz!!!


Ratten haben doch keinen häßlichen Schwanz.

Ich kenne das noch von damals, als meine alten Herren nicht mehr so konnten. Mir taten sie wirklich leid, da ich wirklich alles umbauen musste. Ich hoffe mal das es deinen Ratten noch lange lange gut geht. Wirklich schade das Ratten nicht sooo lange leben. Ich mag gar nicht daran denken das meine vier auch bald schon ein Jahr alt sind.


Ich finde es wirklich lieb von dir, dass du deinen Ratten einen Altersruhesitz gönnst! :smile: Das würde auch nicht jeder machen (so von wegen „Zeit/Kosten/Nutzen“… [orrr, schlimmer Gedanke]). Deine Ratten sind dir ganz sicherlich dankbar dafür! :yes:


aaaaaaaah – fetty <3
hab ich schon lange nimmer gesehen…voll das feine bild :tux


Matthias: Sieht gechillt aus in der Hängematte.

Die HÄNGT da wirklich drin.

Manja: Hamster sehen genauso aus – bloß ohne den hässlichen Schwanz!!!

oO

Kathrin: Ich hoffe mal das es deinen Ratten noch lange lange gut geht. Wirklich schade das Ratten nicht sooo lange leben. Ich mag gar nicht daran denken das meine vier auch bald schon ein Jahr alt sind.

Ja, die Zeit geht echt schneller um, als man denkt. Ich dachte auch nicht, dass sie es so lange schaffen, man hört ja oft, dass die Lebensdauer bei den meisten nicht über zwei Jahre hinaus geht.

Liv: Das würde auch nicht jeder machen (so von wegen „Zeit/Kosten/Nutzen“… [orrr, schlimmer Gedanke]). Deine Ratten sind dir ganz sicherlich dankbar dafür!

Ja, das glaube ich auch. :)

Saskia: voll das feine bild

:tux


Da hast du ja schon richtige Opa-Ratten. Ich hatte irgendwie nie so viel Glück mit meinen… die sind bisher immer früher an Krebs (Tumoren) gestorben bzw. mussten eingeschläfert werden :-(



Deswegen habe ich einen Käfig mir viel Lauffläche. Ist für alle Altersgruppen nutzbar. Meine älteste Ratte wird in 9 Tage 3 Jahre alt. Allerdings kämpft sie gerade mit Gebärmutterproblemen.

Ratten sind die tollsten Tiere der Welt. Hamster sind süß, aber langweilig. Die hält man ja allein. Ich hab 9 Ratten, das bringt Spaß ins Haus und ist besser als Fernsehen.

Mal kurz Werbung mach: http://blacksuns-fellkugeln.de


Federkissen: Ratten sind die tollsten Tiere der Welt. Hamster sind süß, aber langweilig. Die hält man ja allein. Ich hab 9 Ratten, das bringt Spaß ins Haus und ist besser als Fernsehen.

Dito!