hallo. Meine Laptop-Tastatur funktioniert immer noch nicht. So ergab es sich, dass ich eine uralte Tastatur über meinen USB-Port anschloss und nun damit schreibe. Feeling wie 1998.

Und überhaupt hab ich gerade eh viel Pech mit so was. Und der Freund gleich mit, wir ergänzen uns prächtig. Unser Internet kommt nicht, weil die Kabel BW die Kabel nicht austauschen kann, weil diese irgendwie nicht richtig durch die Kabelkanäle gehen. Wegen Kabel BW gingen jetzt allein schon drei Arbeitstage drauf, und bei einem Termin haben sie uns morgens – wohl nach dem Motto „besser spät als gar nicht“ – angerufen, und sind dann mittags nicht mal gekommen. Penner. Und die neue Waschmaschine steht erst zwei Wochen im Haus, und schon ist der Start-Knopf im Arsch. Und dann das mit den paar Regentropfen und meinem Laptop.

Irgendwie nicht so geil. Na ja, immerhin ist bald Wochenende mit dem heiß ersehnten achtzigsten Geburtstag meiner Oma.

In diesem Sinne werden ich diesen Beitrag als Notiz abspeichern, aufs iPhone synchronisieren und mich so, umständlich, aber besser als gar nicht, mitteilen. Total mobil bin ich.

Gedenktag des Tages: Nationalfeiertag in Lettland.

***

So. Ein. Pech.

18. November 2010 um 19:10 Uhr

Ärgernis

5

Gefällt mir! (1 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...


5 Kommentare

Also meine Tastatur hat mehr als ein paar Regentropfen ausgehalten und funktioniert noch :P


Ja mei, es ist doch bald Weihnachten. Wünsch dir neue Technik. ;)


Helmut: Also meine Tastatur hat mehr als ein paar Regentropfen ausgehalten und funktioniert noch   

Schön.

Katja: Ja mei, es ist doch bald Weihnachten. Wünsch dir neue Technik.   

Die werde ich mit Sicherheit auch bekommen. :liaf


Thinkpads sind halt einfach besser. Die haben eine Art Wanne für Flüssigkeiten unter der Tastatur. Aber Apple entwickelt ja lieber auf Design als auf Funktionalität. Da muss man als Kunde halt entscheiden, was einem wichtiger ist. :kls


Henning: Aber Apple entwickelt ja lieber auf Design als auf Funktionalität. Da muss man als Kunde halt entscheiden, was einem wichtiger ist.   

Blablablablabla.