Archiv der Kategorie Restmüll

habe heute meinen ersten Brief von der GEZ bekommen, neun Pfandflaschen gegen eine Packung Pommes umgetauscht, bin vom ALDI aus im Regen nach Hause gelaufen und habe dabei Peter Maffays „Es war Sommer“ gehört.

Welch ein Tag.

***

Der 9. April

9. April 2008 um 20:52 Uhr

Kurz & knackig, Restmüll

18

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...

danke an meine Mama, die mir ihre ganze Schlager- und Oldie-Sammlung zukommen hat lassen. Tausenddreihundertsechsundfünfzig neue Songs, die ich unbedingt brauche, gebannt auf acht CDs. Yeah! Let’s rock. – Mein iTunes ist völlig überlastet. (Ich brauch ’nen neuen PC!)

Danke an Herr oder Frau Unbekannt, der/die mir auf Postwegen dieses überaus nützliche Buch zugeschickt hat! Da sind so viele Rezepte drin, dass ich bis an mein Lebensende Suppen und Eintöpfe essen kann (meine Fresse!). – Und das auch, wenn Google mal wieder tot ist.

Danke an Ivo für meine neue Tastatur! Leider eine PC-Tastatur für meinen tollen Power-Mac, so dass ich weder mit den Tasten kopieren noch einfügen kann (oder noch nicht herausgefunden habe, wie das funktioniert) – aber endlich wieder ohne Essensreste an den Fingern sorgenfrei Buchstaben tippen kann. (Ich brauche unbedingt ’nen neuen PC!)

Vergelt’s Gott!

***

Triple-Danke

24. März 2008 um 22:28 Uhr

Restmüll

19

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...

Guten Morgen allerseits!

(Ich hab übrigens Urlaub.)

***

Ein morgendlicher Gruß an alle

20. März 2008 um 15:08 Uhr

Kurz & knackig, Restmüll

9

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...

schön, wenn die Eltern das gleiche Geburtsjahr haben: Im Januar war die sehr gelungene 50er-Feier meines Vaters, heute die meiner Mutter. Ich mag runde Geburtstage: gutes Essen und die Fresskörbe, die man da grundsätzlich geschenkt bekommt. Ich durfte alles, was ich mochte mitnehmen, und musste zwei Wochen lang nicht einkaufen gehen.

Denn so unkonventionell die Feiern an sich auch sein mögen, die Geschenke bleiben irgendwie immer die gleichen: Fresskörbe und Sekt. Mein Vater könnte mit den Sektflaschen noch zig Silvester feiern.

***

50er

1. März 2008 um 15:20 Uhr

Restmüll

11

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...

ich wünsche allen einen schönen Start ins neue Jahr, wenn es so weit ist. Ich bin ab jetzt über Silvester in Amsterdam und feier dort. Adieu!

***

Frohes neues Jahr

30. Dezember 2007 um 23:39 Uhr

Restmüll

19

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...