Archiv der Kategorie Tagtägliches

so wie das bei mir immer wieder so ist, funktioniert entweder a) das Internet nicht oder b) ist irgendwas ist mit dem PC nicht in Ordnung. Heute war bei mir Fall b) der Fall. Das gute Ding fuhr nicht mehr hoch. Strom funktionierte zwar, aber er zeigt mir kein Bild an, bootete nicht.

Wenn der Rechner nicht funktioniert, freu ich mich ja immer wie Sau. :liaf

Also habe ich mir mal die Zeit genommen, alles vom Rechner auszustecken. Als ich das Gehäuse geöffnet habe, dachte ich mir auch, dass ich den Nobelpreis für die Erschaffung von neuem Leben bekommen sollte.

Ich habe dementsprechend den Staubsauger geholt, und den PC mal gereinigt. Anschließend speziell die Grafikkarte. Wer mal richtig viel Zeit übrig und nichts zu tun hat, sollte das mal unbedingt probieren. Hab mit Ohrenstäbchen den Dreck aus dem Lüfter geholt und hätte währenddessen mindestens ’ne Staffel O.C. angucken können. Abgesehen davon habe ich bestimmt zig Staub-Familien auseinander gerissen.

Jetzt ist aber wieder alles sauber und ich glücklich. Wunderbar. Was will man mehr? (Einen neuen Monitor, mehr RAM und ein neues Kabel für die Verbindung von Anlage und Rechner, mein altes hat nämlich einen Wackelkontakt. Aber mit Tesa lässt sich ja bekanntlich alles für längere Zeit reparieren. :kls)

***

Meine sinnvolle Tat für heute

13. Oktober 2007 um 18:23 Uhr

Blogroll, Tagtägliches

11

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...

jedes Wochenende wache ich morgens gegen acht Uhr auf, weil die Sonne durch das Dachfenster scheint. Jedes Wochenende ist es gegen acht Uhr schon so hell wie am Mittag. Da bringt mir meine Schlafmaske für fünfzig Cent aus dem Billig-Laden auch nichts mehr, Herrgott noch mal. Ich will ausschlafen – bis drei Uhr am Mittag!

Und jetzt stellen die auch noch die Uhr um eine Stunde zurück, so dass ich schon morgens gegen sieben Uhr aufwache. So früh wachen doch nur Rentner auf! Blöde Zeitumstellung. Eine Stunde mehr schlafen – von wegen! Diese Penner!

Ich boykottiere das! -.-

Mensch. Cindy. Schock mich doch nicht so! :liaf

***

Zeitumstellung

29. September 2007 um 20:50 Uhr

Tagtägliches

9

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...

es gibt da so eine bestimmte Hassliebe zwischen mir und meinem Rasenmäher, die ich nicht detailliert beschreiben kann. Rasen mähen empfinde ich als hässliche Gartenarbeit. Erst muss ich die Biertischgarnitur aus dem Garten schaffen, den tonnenschweren Grill, die toten Ratten, Mäuse und Vögel der Katze entfernen, nicht zu vergessen die Spielzeuge meines Hundes und dann ungefähr 1565427 Mal diese Schnur ziehen, um den Motor zu starten. (Ab Mitte dreißig hab ich’s dann mit den Bandscheiben und einen ausgrenkten Arm bis zum bitteren Tode.)

Den Rasenmäher die nächste drei viertel Stunde durch den Garten schieben, nach einer viertel Stunde die Turnschuhe ausziehen, um bei praller Hitze nicht darin zu schwimmen, über zig Nacktschnecken schlappen, einige Tigerschnegel – übrigens Weichtier des Jahres 2005 – überfahren und alle fünf Minuten den Auffangbehälter mit dem gehexelten gehäckselten Gras und den gehexelten gehäckselten Schnecken in einer dieser wiederverwendbaren Öko-Säcke stopfen – ja, das ist richtige, harte Arbeit. (Immer noch besser als die Hecke zu schneiden, weshalb ich recht fix war in der Entscheidungsfindung zwischen dieser Tätigkeit und dem Rasenmähen.)

Aber wenn ich mich erst mal in die Materie eingearbeitet habe, kann ich damit nicht mehr aufhören. Trotz grüner Füße und Blasen an den Händen vom Schieben. Da strömen die Endorphine in Massen durch meinen Körper und ich fühle mich sportlich, schlank und fit. (Zumindest noch nach den ersten fünf Minuten nach Beendigung der Aktivität.)

Und weil das so ist, habe ich erst neulich unseren kompletten Rasen gemäht. :freu

***

Rasen mähen

20. August 2007 um 09:11 Uhr

Tagtägliches

8

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...

ein gelungener Einkauf aus der Kategorie „Lasst uns mal sehen wer das isst“! Leckerer Reis mit Bohnen und irgendwelchem Grünzeug, also schon mal gar nichts für mich.

Und für den Rest war’s wahrscheinlich auch nichts, zumindest spricht das Haltbarkeitsdatum für sich.

***

¡Buen provecho!

9. August 2007 um 14:18 Uhr

Kurz & knackig, Tagtägliches

9

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...

nachdem ich mich in den letzten Tagen gründlich mit meiner Freizeitgestaltung beschäftigt habe, habe ich entschlossen, meine Zeit mal wieder für total nützliche Spiele zu verschwenden und mich nur von Luft und Liebe zum Spiel zu ernähren. Nein. Ich spreche diesmal nicht von World of Warcraft, sondern von der gelben Edition von Pokémon für den Game Boy. :freu

Damals, irgendwann im Jahre 2000, nachdem Pokémon hier total in war, brachte meine Cousine aus den USA zwei gelbe Editionen mit, die es dort schon länger gab, bei uns aber noch nicht veröffentlicht wurden. (Pokémon war in den USA schon total lang der totale Hit und schon fast wieder out, so dass uns unsere Großcousins ihre Tauschkarten schon freiwillig großzügig verschenkten!) Die zwei Spiele waren für meine Brüder gedacht, der eine davon verlor aber recht schnell das Interesse daran, somit war seine gelbe Edition und sein grüner Game Boy Color quasi meins.

Die gelbe Edition habe ich durchgespielt, und es geschafft, alle hunderteinundfünfzig Pokémon in meinen Pokédex aufzunehmen. (Das Tauschen via Linkkabel funktionierte sogar irgendwie zwischen deutscher und amerikanischer Edition (gab nur einige Kommunikationsprobleme zwischen mir und den sich im Grundschulalter befindenen Fans, weil ich die ganzen Pokémonnamen nur auf Englisch wusste).) Dieses RPG war ein toller Zeitvertreib. Und weil es so toll war, habe ich im Sommer 2005 die goldene Edition gleich mal in drei Wochen im Urlaub durchgespielt.

Auf die Idee gebracht, das Spiel nochmals zu spielen, hat mich übrigens mein Bruder. Der hat dieses Jahr seinen Realschulabschlus gemacht und somit wie ich mehr freie Zeit als Hobbys. (Er selbst spielt gerade die blaue Edition durch.) Fand, dass war eine ganz gute Entscheidung. Sonst hätte ich wohl mein Tamagotchi nochmals angeschmisssen. :clown:

Edit: Ha ha, ich bin ja soooo geekig. Ich hab meinen Game Boy an meine Anlage angeschlossen.

***

Gotta catch ’em all!

25. Juli 2007 um 07:48 Uhr

Retrospektive, Tagtägliches

17

Gefällt mir! (1 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...