Archiv der Kategorie Wortgefecht

heute in der S-Bahn. Ein Mann und sein kleiner Sohn sitzen sich gegenüber. Auf dem Mülleimer, der in der S-Bahn gleichzeitig als kleine Ablage dient, steht auf der Seite des Mannes ein Bier. Auf der des Sohnes eine Sunkist.

Mann: „Willst Du etwas essen?“
Sohn: „Ok.“
Mann: „Hier, ich hab das noch eingepackt.“
(Er reicht ihm Croissant, das innen einen Schoko-Füllung hat. Die gibt es fertig abgepackt in allen möglichen Discountern.)
Sohn: „Das ist ja voll zerquetscht!“
Mann: „Das macht doch nichts, das schmeckt ja trotzdem noch.“
Sohn: „Schau mal, das ist total flach gedrückt.“
Mann: „Ja. Das ist quasi wie ein tiefer gelegtes Auto.“
Sohn: „Stimmt.“
Mann: „Genau.“
Sohn: „Dann kann ich es ja essen.“

Immer wieder spannend, diese S-Bahn-Gespräche. -.-

***

Croissants sind wie Autos.

10. Mai 2009 um 20:54 Uhr

Wortgefecht

5

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...

Gestern.

klassenlehrer: „Also heute haben wir die Ausstellung Eurer Ergebnisse der Projektwoche von letztem Monat.“

Später.

Klassenlehrer: „Oh, das ist doch nicht heute. Aber morgen wahrscheinlich. Aber so genau weiß ich das auch nicht.“

Da wir ja immer so kompetent mit Information an unserer Berufsschule gefüttert werden, fand heute tatsächlich die „Ausstellung“ unserer Ergebnisse der Projektwoche statt. Das heißt, ein Raum mit den Webseiten der Digital-Klasse (= wir) und ein großer Raum mit den tausenden von Ergebnissen (eine Zeitschrift) der vier Print-Klassen (= die anderen).
Da ich mit ein paar anderen davor noch auf dem Wasen war, wir zwei Maß (für drei Leute) und zwei Weißweinschorle (für mich) und danach eine Runde mit dem Transformer hatten, trudelten wir quasi erst zur Abstimmung ein. Ich stimmte für unsere schlichtweg geniale Webseite und die Gruppe Fünf der Print-Klasse, die mir Saskia empfohlen hatte.

Gewonnen hatten wir dann zwar nicht, die Eins fürs Projekt ist uns aber trotzdem sicher.

***

Wasen und Projekt-Webseite

28. April 2009 um 15:36 Uhr

Ausbildung/Berufsschule, Wortgefecht

6

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...

Mein Telefon klingelt.

Ich: „Ja?“
kollegin F.: „Du, ich hab hier den Schul-Prakti dran, der will wissen, wie er hier her kommt … Kannst Du ihm das erklären? Du kommst doch aus derselben Richtung.“
Ich: „Öh, oke. Schick mal rüber.“

(…)

Ich: „Hallo?“
Schul-Praktikant M.: „Ja, hallo … ich bin M. und ich mache bei Euch nächste Woche ein Praktikum. Können Sie mir den Weg erklären?“
Ich: „Also, wenn Du aus Esslingen kommst nimmst Du einfach die S-Bahn bis zur Stadtmitte.“
Schul-Praktikant M.: „Okay.“
Ich: „Und dann die U14 … ich glaube Richtung Heslach zum Österreichischen Platz.“
Schul-Praktikant M.: „Okay.“
Ich: „Und dann … ist es eigentlich nicht mehr weit … Äh, wie erkläre ich Dir das am besten? … Geh doch einfach auf vvs.de und schau da mal nach, da gibt’s auch gleich Wegbeschreibungen ..!“
Schul-Praktikant M.: „Äh … okay!“
Ich: „Dann bis Montag, M.! Tschusen.“
Schul-Praktikant M.: „Auf Wiedersehen.“

Ich bin so unglaublich hilfreich gewesen. Ich hätte ihn gleich googeln lassen können. -.-

***

Ich werde Kontakter.

2. März 2009 um 21:25 Uhr

Ausbildung/Berufsschule, Wortgefecht

8

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...

ich muss Fotos für diverse Rubriken für unsere Webseite schießen. Klasse, weil ich voll der tolle Fotograf bin. (Ha ha.) Jedenfalls versuchen wir, für die Rubrik „Kontakt“, ein passendes Motiv zu finden.

Chef F.: „Hm, und wenn wir Dich und Kollegin F. auf dem Sofa fotografieren, wenn ihr miteinander sprecht? Hat dann was von Kommunikation! Besser als nur Kollegin F. am Telefon.“
Ich: „Dafür seh ich viel zu unseriös aus.“
Chef F.: „Stimmt.“

Mein neuer Ausbilder M. sagt ja immer, dass Grafiker aussehen dürfen wie Freaks.

***

Voll seriös.

16. Februar 2009 um 15:21 Uhr

Ausbildung/Berufsschule, Wortgefecht

12

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...

gestern, als ich auf einem 90. Geburtstag war. (Altersdurchschnitt circa 60 Jahre.)

Frau neben mir: „Hast Du auch noch Großeltern?“
Ich: „Öhm …“
Frau neben mir (lacht verlegen): „Musst Du da überlegen oder wie?“
Ich: „Ich muss nur kurz im Geiste sortieren, wer noch lebt und wer schon tot ist …“
Frau neben mir: :roll:

***

„Früher, … als ich noch …“

8. Februar 2009 um 21:53 Uhr

Kurz & knackig, Wortgefecht

10

Gefällt mir! (0 Lesern auch schon.)

Loading ... Loading ...