hallo. Ich bin Jenny und vierundzwanzig Jahre alt. Ich lebe seit drei Jahren in Stuttgart und übe einen Beruf aus, der tausend Bezeichnungen hat: Mediengestalterin – oder auch: Webdesignerin, Junior Art Directorin, Grafik-Designerin, Grafikerin, … Ich habe fünf Kinder von drei Vätern, bin geschieden und verwitwet.

Jenny in Action

Vom Land in die Stadt gezogen bin ich nun ein absoluter Stadtmensch, der gerne schnell alles um sich hat und in kurzer Zeit überall hinkommt, wo er hin möchte. Und wenn ich mal genug habe vom vielen Rummel, ziehe ich mich dort zurück, wo ich herkomme und es am schönsten ist: in die Heimat.

Ich bin ein impulsiver Mensch und entscheide mich ständig neu. Wenn ich etwas absolut unschlagbar finde, bin ich darin absolut unschlagbar. Ganz oben steht da Tetris und der Hang dazu, mich immer zu verkuddelmuddeln. Ich bin gegen Langeweile und Normalität, liebe aber mein Leben in Geborgenheit und Routine. Manchmal widerspreche ich mir auch selbst.

Wenn man mir Talente zuspricht, dann im Schreiben und Bereich Sprachen, deshalb schreibe ich und lerne Sprachen. Heute: Russisch. Sprachen lernen ist wie Rätsel raten, vor allem, wenn man das Alphabet neu lernen muss.

Ich bin seit neuestem total langweilig, weil ich seit meiner Laktoseintoleranz nur noch ausgewählte Dinge esse. Sehr viel Gemüse, wenig Fleisch und leider immer weniger Käse. Alles andere wäre im wahrsten Sinne des Wortes ziemlich scheiße.

Ich bin ein Pessimist, der Besserung gelobt und auf dem besten Weg, meine Schuh-Sammlung zu erweitern. Ich mag keine Leute, die penibelst auf ihr Geld achten und darüber Buch führen, dass sie von Person A noch zwei Mark fuffzisch bekommt.

Keine Ahnung, was das Leben noch so mit sich bringt, lebe ich in den Tag hinein und finde das gut so.

***